02425 / 3219821 info@ttc-wollersheim.de

Und wieder war es soweit, unser letztes Event vor den Weihnachtsfeiertagen, die Vereinsmeisterschaft am Freitag, den 22.12.2023.

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen waren 4 Gruppen, wie beim Brettchenturnier geplant und auch entsprechend die Tische aufgebaut, was sich jedoch kurzfristig wieder änderte, da doch einige Viren und Bazillen meinten, sie müssten ihren Einfluß geltend machen.

Daher wurde kurzfristig auf drei Gruppen an drei Tischen reduziert, wobei vereinbart wurde, dass die jeweils Ersten und der beste Gruppenzweite die Endspiele bestreiten sollten.

  … alles nach Umbau auf drei Tische vorbereitet und ….

… die „Protagonisten“ trudeln langsam ein.

 

Die Versorgung war, durch Idee und Durchführung von Dieter´s Engelchen, mit Chili con Carne kulinarisch bereichert worden und passte hervorragend zu den üblichen Brötchen mit Würstchen.

… „Herz was willst du mehr“…vielen Dank an Familie Prinz

Bert erhielt in Anerkennung für seine ständige Vertretung in der 2. Mannschaft als Überraschung ein „Kölsches Mädchen“, wovon im späteren Ausklang auch jeder mal naschen durfte.

  … spürbare Anspannung bei der Auslosung der Gruppen.

Folgende Platzierungen ergaben sich in der ausgelosten Vorrunde nach den spannungsreichen, auch schon kräftezehrenden Matches:

Gruppe 1:                   Spiele:                    Sätze:

Harry                           4:0                             12:2

Patrick                         3:1                              11:3

Jürgen                         2:2                                6:8

Dieter                           1:3                                 5:9

Roland                         0:4                                 0:12

  v.l.: Roland, Patrick, Jürgen, Dieter, Harry

 

Gruppe 2:                    Spiele:                     Sätze:

Daniel                          4:0                               12:1

Lothar                          3:1                               10:3

Hämmer                       2:2                                 6:6

Jochen                         1:3                                3:9

Manuela                       0:4                                 0:12

  v.l.:  Daniel, Hämmer, Jochen, Manuela, Lothar

 

Gruppe 3:                    Spiele:                      Sätze:

Friedhelm                    4:0                                12:1

Harald                          3:1                                10:3

Florin                           2:2                                  6:8

Bert                              1:3                                  4:10

Manni                           0:4                                  2:12

  v.l.:  Florin, Harald, Manni, Bert, Friedhelm

 

Als bester Gruppenzweiter qualifizierte sich Patrick und Dieter konnte die im Vorjahr von Manuela eroberte „Rote Laterne“ an Roland abgeben, der diese durch die endspielmäßig ausgetragene Partie gegen Manuela, freudig übernehmen durfte.

  .. neuer „stolzer“ Besitzer der „Roten Laterne“.

Weiter ging es mit den ausgelosten Halbfinalbegegnungen, in denen sich Friedhelm mit 3 : 0 klar gegen Harry durchsetzen konnte, der froh war, wenigstens einige Bälle richtig getroffen zu haben und Daniel, der nach verlorenem 3. Satz gegen Patrick, seine Argumente deutlicher auf den Tisch brachte und mit dem 3 : 1 nun gegen Friedhelm im Finale stand.

Für alle, die sich nicht für die Finalspiele qualifizieren konnten, boten sich jeweils im Spiel um Platz 3 zwischen Patrick und Harry, sowie um die Vereinsmeisterschaft zwischen Friedhelm und Daniel, in den jeweils 5 Sätzen, weltklasseähnlich atemraubendschnelle Ballwechsel, gelegentlich durch extreme Stopp`s (nur Daniel) unterbrochen oder seitenwechselndeiernd irritierend, bzw. kantenmäßig spielflußunterbrechend bis zu folgendem Ergebnis:

Patrick setzt sich verdient gegen Harry mit 7:11, 11:7, 11:8, 11:13, 11:4 durch und eroberte den 3. Platz.

.. Harry und Patrick vor dem Spiel um Platz 3

Daniel mit seinem „Händchen“ und klasse Vorhandperformance, sowie unbeabsichtiger spielbedingter Touchierungen, womit er Friedhelm an die bisher verlaufene Saison erinnerte, kann erstmalig mit: 5:11, 12:10, 8:11, 13:11 11:8 den Vereinsmeisterpokal mit nach Hause bringen und ließ es sich nicht nehmen, die Kosten der zum Transpirationsausgleich nötigen Produkte zu übernehmen.

  .. Daniel und Friedhelm vor dem Finale (inkl. Schiedsrichter).

  .. so sehen Sieger aus (Top 4 der Vereinsmeisterschaft 2023)

Und nicht zu vergessen eine herzliches Danke an unseren Oli, der fußkrank leider nicht teilnehmen konnte, dafür aber mit rechnergestütztem Programm und sofortiger Projizierung auf unseren Großbildschirm den Turnierverlauf leitete, dokumentierte und damit dafür sorgte, dass jeder auf dem aktuellsten Stand sein konnte.

  .. Turnierleiter Oli

Wie immer nahm der Abend, trotz der ersten Aufräumarbeiten, einen gemütlichen Ausklang mit Gesprächsrunde und doch letztem Bier bzw. Eierlikör.

Wir wünschen allen ein frohes besinnliches Fest in dem Bewusstsein, dass wir es gut haben, den Angeschlagenen, dass sie bald genesen und denen, die arbeiten mussten oder müssen, dass sie ihre freien Tage nutzen und genießen können und wir uns vielleicht schon am Mittwoch zum Training wiedersehen.