02425 / 3219821 info@ttc-wollersheim.de

Zum zweiten Saisonspiel hatte wir unsere Tischtennisfreunde aus Winden zu Gast und einigten uns darauf, nach den Doppeln erstmal die Spiele derjenigen vorzuziehen, die sich, aufgrund anderer Verpflichtungen, früher verabschieden mussten.

Pütz/Joussen als unser Doppel 1 konnten sich in vier immer knappen S√§tzen gegen Heidbüchel/Viehs durchsetzen, w√§hrend sich Langen/Kleist (2) gelegentlich im Weg standen und mit den teils leeren B√§llen von Weber/Heinrichs nichts anfangen konnten. Auch im 3. Doppel von Boje/Lennartz gelang es nur in der Verl√§ngerung des vierten Satzes Stollenwerk/Sch√§fer den Punkt abzunehmen.

In den dann vorgezogenen Spielen konnten sich Boje und Lennartz, der sich allerdings nach längerer Spielpause erstmal finden musste, jeweils gegen Stollenwerk und Schäfer durchsetzen, so das wir rechnerisch schon 4 Punkte mehr hatten, allerdings noch nicht in der spielplanerischen Reihenfolge.

Lutz konnte dann mit den halb gehoben/gezogenen Returns von Stefan nicht viel anfangen, versuchte gelegentliches Topspinspiel, was zwar schön aussah, letzlich aber nicht zum Erfolg führte, w√§hrend Bert mit Robert schon wesentlich mehr Probleme hatte, aber letzlich mit Noppendruck den fünften Satz übernahm.
Harry konnte mit seinen Noppen den wieder eingestiegenen doppelnoppigen Peter-Albert gut kontrollieren, w√§hrend Mario mit amerikanischem Jet-lag mit Dirk enorme Probleme hatte, aber mit einem guten Vorhandschuss und dem erlösenden „Chow“ abschloss.
Jetzt griffen die Erfolge von Oli und Bernd gegen Jochen und Walter, w√§hrend Stephan, sowie Bert es in der Hand hatten. Hier gestaltete sich Berts Spiel wechselweise, brauchte aber nicht zu Ende gespielt werden, da Stephan den Kniff im vierten Satz gegen Robert raus hatte, womit diese Begegnung ihr Ende fand, zwei Spiele leider nicht mit in die Wertung einfliessen konnten, dafür aber der gemütliche Teil endlich beginnen durfte.