02425 / 3219821 info@ttc-wollersheim.de

Zum letzten Saisonspiel hatten wir den sicheren Aufsteiger Kreuzau V bei uns zu Gast, die, wie wir auch, super Ersatzkr√§fte einsetzen mussten und konnten. Zu diesem Aufstiegserfolg überreichte unser Mannschaftfsführer, Bert Langen, eine Flasche Sekt als Pr√§sent und betonte die immer sportlich fairen und sympathischen Begegnungen, was die Kreuzauer aber richtigerweise nicht veranlasste, uns an diesem Abend irgendwelche Geschenke zu machen.

So gingen schon die Doppel 1 und 2 klar an die Kreuzauer, während Marx/Friedrichs im dritten Doppel einen Satz an Langen/Wahlen abtraten.

Danach erfolgten zun√§chst die abgesprochenen vorgezogenen Spiele, da man der l√§stigen Erwerbst√§tigkeit nachgehen musste, wobei unser Bernd Lennartz diesmal keine richtige Chance gegen Christof Friedrichs und Sebastian Marx hatte und auch Sascha Stork gegen Lothar Unger, sowie Harry Kleist, der auch von Angelo Ciamella mit seinen heute eingesetzten Doppelnoppen als √úberraschungs- und Störpaket klar eingenordet wurde, nicht sein komplettes Repertoire auspacken musste, Wolfgangs Blocks mit dem Anti gegen Peter Mathar kamen nicht ganz so gut wie mit dem Griffigen, so das bei dem engen Spiel immer die letzten zwei Punkte für den Kreuzauer gez√§hlt werden mussten, genau wie bei Bert, der gegen Phillip Ulms zweimal erst in der Verl√§ngerung unterlag. So hofften wir auf Heinz, der sich mit Christof Friedrichs ein abwechslungsreiches Fünfsatzspiel lieferte, den vierten noch zu vier gewann, dann aber nach der Verl√§ngerung
dem konterstärkeren Christof gratulieren durfte.

So war die Begegnung, wie in der Hinrunde, mit 0 : 9 ziemlich schnell zu Ende und Lothar kam mit seinen ersten zwei gewonnenen Sätzen des angefangenen Spiels gegen Angelo nicht mehr zu der Gelegenheit festzustellen, ob vielleicht doch noch gereicht hätte.

Der Ausklang erfolgte in bewährter Manier mit Hepps helfender Hand und schockierenden Erfahrungen der anderen Art in der Nachspielzeit.